Die große Diskussion: Triathlon Einteiler oder Zweiteiler zum Wettkampf? Freiwasserschwimmen – Tipps für Einsteigerinnen Wie finde ich einen Triathlon-Trainingsplan? Triathlon-Anzug & Co: Was ziehe ich an beim Triathlon?

Triathlon-Zweiteiler-300x214Die Frage aller Fragen beim Triathlon: “Soll ich einen Einteiler oder einen Zweiteiler kaufen?”

Eigentlich sollte das ja eine Frage des persönlichen Geschmacks sein, aber wie es scheint, gibt es dazu so viele Meinungen wie es Triathletinnen gibt.

Um dir die Wahl zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Vorteile von Triathlon Einteilern und Zweiteilern hier für dich zusammengestellt:

Die große Diskussion: Einteiler oder Zweiteiler beim Triathlon?

Viel Spaß beim Lesen und Auswählen! 

Triathlon 2016 mit TrigirlWillkommen im neuen Jahr!

Weisst du schon, wo du 2016 im Triathlon starten willst?

Die ruhige Zeit Anfang Januar ist eine gute Gelegenheit, das Sportjahr zu planen. Bei größeren Veranstaltungen ist die Anmeldung schon gestartet, bei den anderen stehen zumindest die Termine fest.

Hier sind unsere besten Tipps, wie du vorgehen kannst, um dein Triathlon-Jahr 2016 zu planen:

Ganz entspannt durch's Wasser ziehen (c) MediterraSwimming
Ganz entspannt durch’s Wasser ziehen (c) MediterraSwimming

“Das will ich auch können” habe ich gedacht, als ich vor ein paar Jahren das erste Mal auf Youtube über Total Immersion gestolpert bin. Da glitten Menschen elegant und scheinbar mühelos durch’s Wasser, harmonisch, rhythmisch und friedlich. Mit dem kraftraubenden Abkämpfen, das ich aus dem Schwimmbad kannte, hatte das hier gar nichts zu tun.

Triathlon-Anzug kaufen – Unsere Top 5 Checkliste, speziell für Frauen

Triathlon-Anzug für FrauenTriathlon-Anzüge, auch “Trisuits” genannt, gibt es inzwischen in großer Auswahl zu kaufen, von zahlreichen Herstellern und in allen erdenklichen Farben, Qualitäten und Preisklassen.

Aber woher weisst du eigentlich, dass du den besten Triathlon-Anzug für dein Geld bekommst? Bietet dir dein Trisuit genügend Halt, ist er bequem und vor allem strapazierfähig genug, damit du im Training und im Wettkampf damit eine gute Figur machst?

Hier ist unsere Top 5 Checkliste zum Triathlon-Anzug kaufen, exklusiv für Frauen.

Worauf du achten solltest, welche Merkmale den Unterschied zwischen einem guten und einem großartigen Trisuit ausmachen, und warum die Triathlon-Anzüge von Trigirl mit zu den besten am Markt zählen!

1. Das Material

Das wichtigste Merkmal eines guten Triathlon-Anzugs ist das Material. Ein guter Triathlon-Anzug ist aus einem festen und strapazierfähigen Stoff gemacht, der bequem sitzt, deine Muskeln stützt und lange hält. Außerdem muss ein guter Trisuit schnell trocknen, das Material muss also leicht sein, jedoch schwer genug, damit der Anzug blickdicht bleibt, in nassem wie in trockenem Zustand.

Der Trigirl-Check: Alle unsere Triathlon-Anzüge werden aus 100% Hightech-Material gemacht, das von einem italienischen Weltmarktführer in Sachen Materialinnovation produziert wird. Unser Funktionsmaterial trocknet schnell, ist blickdicht, haltbar, leicht und stützend. Im Bereich von Po und Hüfte verwenden wir zudem eine etwas schwerere Version des Materials für besondere Haltbarkeit und Blickdichte.

2. Das Bustier

Was ist der Unterschied zwischen einem Triathlon-Anzug mit integriertem Bustier und einem Trisuit mit separatem Bustier? Ganz einfach: Ein integriertes Bustier bietet der Brust nicht so viel Halt wie ein separates Bustier. Mit einem separaten Bustier hast du außerdem die Wahl, deinen eigenen Sport-BH anzuziehen, falls du zusätzlichen Halt benötigst. Außerdem lässt sich ein Trisuit mit separatem Bustier leichter an- und ausziehen, wenn du eine Toilettenpause brauchst!

Der Trigirl-Check: Alle Triathlon-Anzüge von Trigirl werden mit einem separaten, festen und stützenden Bustier geliefert, das dir ein Maximum an Komfort, Halt und Flexibilität bietet.

3. Das Sitzpolster

Rennradsattel sind nicht immer sehr bequem, daher benötigt dein Triathlon-Anzug ein besonderes Sitzpolster. Sitzpolster in Trisuits sind dünner als bei normalen Radhosen, damit sie nach dem Schwimmen schneller trocknen. Wie gut ein Sitzpolster im Triathlon-Anzug gemacht ist, kann einen riesigen Einfluss darauf haben, wie bequem du auf der Radetappe unterwegs bist.

Der Trigirl-Check: Triathlon-Sitzpolster von Trigirl sind aus ultra schnell trocknendem Material (mit Coolmax und Airflow-Technologie), haben eine anti-mikrobielle Ausrüstung und sind hochelastisch. Sie sind dünn, jedoch ergonomisch geschnitten, so dass sie dir genau das richtige Mass an Polsterung geben, und zwar genau an den Stellen, an denen du das am nötigsten brauchst.

Unsere Triathlon-Sitzpolster wurden von Profis getestet, aber wir sind noch einen Schritt weiter gegangen: Wir haben sie selbst bei Wettkämpfen und im Training getestet und festgestellt, dass dies die bequemsten am Markt erhältlichen Triathlon-Sitzpolster sind. Deshalb haben wir genau diese für all unsere Trisuits und Tri-Shorts ausgewählt.

4. Die Taschen

Taschen sind bei einem Triathlon-Anzug enorm wichtig – hier kannst du deine Verpflegung während des Wettkampfs unterbringen, oder deine Schlüssel auf einer Trainings-Ausfahrt. Allerdings ist es teuer, in der Fabrik Taschen einzunähen. Viele Trisuits werden daher einfach ohne Taschen hergestellt, um Kosten zu sparen.

Der Trigirl-Check: Alle Triathlon-Anzüge von Trigirl haben ins Design integrierte Taschen. Bei jedem unserer Trisuits sind Anordnung, Größe und Sicherheit der Taschen genau durchdacht.

5. Die Passform

Viele Triathlon-Anzüge für Frauen sind in Wirklichkeit einfach Triathlon-Anzüge für Männer, die man mit ein paar Abnähern (und vielleicht ein paar rosa Details) versehen hat, um daraus “Frauenanzüge” zu machen. Bei Trigirl sind alle unsere Triathlon-Anzüge ausschließlich und speziell für Frauenkörper gemacht – und nicht einfach verwässerte Männeranzüge! Und wir wissen, dass nicht jede Frau auf rosa steht, daher bieten wir eine große Auswahl an starken, fröhlichen und ausgefallenen Farben, die man bei anderen Trisuits nicht findet.

Trigirl – Check!

Hier geht’s zum deutschen Trigirl Online Shop.

Vier Frauen, ein Ziel: Der erste Triathlon. Das gibt’s jetzt im Kino! Der Dokumentarfilm “Wechselzeiten” begleitet Teilnehmerinnen des Hamburger “Rookie-Camps” bei der Vorbereitung für die erste Sprint- oder Olympische Distanz.

Die Motivation der vier ist so unterschiedlich wie wir Triathletinnen. Eine will ihre Angst vor dem Wasser überwinden, die andere Zeit für sich finden, die nächste will sich und der Welt beweisen, dass sie mit über fünfzig längst nicht zu alt ist.

Trigirl Triathlon AnzügeGerade noch rechtzeitig zur Wettkampfsaison ist der zweite Schwung unserer Kollektion eingetroffen.

Neue Einteiler, Trisuits mit längerem Bein, Oberteile in poppigen Farben mit schönen Details… damit siehst du im Training und im Wettkampf garantiert toll aus! Am besten schaust du selbst gleich mal rein!

Hier geht’s direkt zur Triathlon Kollektion, wie immer speziell für Frauen gemacht.

Viel Spaß mit den neuen Teilen und viel Erfolg bei deinem nächsten Wettkampf. Wir sehen und im Ziel!

NutritionWas soll ich eigentlich beim Triathlon essen? Wann und wieviel? Und brauche ich überhaupt feste Nahrung?

Beim Thema Wettkampfernährung könnte man fast meinen, das ist eine Wissenschaft für sich. So viele detaillierte und teils widersprüchliche Anleitungen gibt es.

Wir wollen es dir einfach machen und haben das Wichtigste für dich zusammengestellt. Ja, Ernährung ist wichtig, aber sooo kompliziert muss es nun auch nicht sein.

Wie du die richtige Ernährung findest, die zu dir passt, liest du hier:

Triathlon Wettkampf Ernährung – Ein Wegweiser für Einsteiger

 

Mutter sein und Triathlon So langsam geht die heisse Phase im Triathlon-Training los. Und beim Blick in den Trainingsplan kann einem auch mal mulmig werden: Wie bringe ich das eigentlich alles unter einen Hut – Kinder, Job und Triathlon Training?

Ich habe einige erfahrene Triathletinnen befragt, wie sie das schaffen. Es ist schon großartig, wie erfinderisch Mütter werden, um Zeit für’s Training zu finden. Jede findet ihren eigenen Weg.

Hier liest du ihre Ideen: Mütter und Triathlon – Zeit für’s Training finden