Triathlon: Sport-BH oder Bustier

Was trage ich drunter? Tipps zu Sport-BHs für Triathletinnen

Sport-BH beim Triathlon

Ein guter Sport-BH ist für Triathletinnen genauso wesentlich wie ein gutes Paar Laufschuhe oder ein Fahrrad. Umso wichtiger, sicher zu gehen, dass dein Sport-BH gut sitzt und den Halt bietet, den das empfindliche Brustgewebe benötigt.

Beim Triathlon geht es vom Schwimmen direkt auf’s Fahrrad (beim Wechsel ist keine Zeit zum Umziehen!). Deshalb muss ein Sport-BH für den Triathlon in jeder Disziplin problemlos mitmachen.

Was für ein Sport-BH eignet sich für den Triathlon?

Bei kleineren Körbchengrößen (A, B) reicht im Triathlon normalerweise ein eng anliegendes Bustier vollkommen aus, selbst beim Laufen. Für Frauen mit größeren Brüsten ist ein Modell mit getrennten Cups empfehlenswert. Da solche getrennten Cups normalerweise mehrere Lagen Stoff erfordern, trocknen diese nicht ganz so schnell. Ein guter Sport-BH gleicht das aber durch das Material weitgehend aus.

Für Triathlon-Wettkämpfe empfehlen wir Frauen mit größeren Körbchen den Anita Active Momentum Sport-BH: Er ist aus dünnem, super-schnell trocknendem Material mit Netz-Rücken und bietet sehr guten Halt. Wenn die Feuchtigkeitsregulation nicht ganz so im Vordergrund steht, z.B. beim Lauf- und Radtraining, empfehlen wir den Anita Active Extreme Control Sport-BH mit getrennten Körbchen für alle Größen.

Was ist noch wichtig beim Sport-BH für den Triathlon?

Trigirl Triathlon Sport-BHDas Material sollte atmungsaktiv sein und für eine gute Feuchtigkeitsregulation sorgen. Außerdem ist es wichtig, dass ein Sport-BH nicht scheuert. Achte auf weiche, stützende Materialien und flache Nähte, vor allem im Bereich der Cups. Der Anita Active Momentum Sport-BH bietet z.B. ein sehr weiches High-Tech-Material mit ergonomischen Entlastungsträgern und extrem flachen Nähten.

Vermeiden solltest du Sport-BHs, die rund um die Brust stark gepolstert sind, da dies das schnelle Trocknen erschwert und die Atmungsaktivität vermindert. Achte auf breite Träger, die den Druck gleichmäßig auf die Schultern verteilen. Leicht gepolsterte BH-Träger machen den Sport-BH deutlich bequemer.

Wie sollte ein Sport-BH sitzen?

Ein Sport-BH sollte sich fester anfühlen als ein normaler BH. Gleich, ob es sich um einen Kompressions-BH oder einen Sport-BH mit getrennten Körbchen handelt: Das feste Gefühl sollte von der Dehnbarkeit des Materials kommen, nicht etwa daher, dass der BH zu eng ist. Ein gutes Material, das fest und gleichzeitig dehnbar ist, erlaubt dir, dich zu bewegen und zu atmen, während alles bequem an seinem Platz gehalten wird.

Das Unterbrustband das Sport-BHs sollte rundherum auf einer Höhe verlaufen. Wenn der hintere Teil hochrutscht, ist der BH entweder zu groß oder die Träger sind zu kurz. Bei BHs mit getrennten Körbchen sollte das Mittelteil auf dem Brustbein aufliegen.

Wenn der Sport-BH aus deinen zwei Brüsten vier macht (d.h. wenn oben oder an der Seite Haut herausgedrückt wird), dann solltest du eine Körbchengröße größer wählen.

Wie pflege ich einen Sport-BH?

Trigirl Sport-BH Rückenansicht Olympus TrisuitDamit die Elastizität deines Sport-BHs lange erhalten bleibt, solltest du ihn bei niedrigen Temperaturen waschen und nicht schleudern. Hohe Temperaturen zerstören das elastische Gewebe, was die Stützeigenschaften des BHs beeinträchtigen und dazu führen kann, dass das Material auf der Haut scheuert.

Selbst mit der besten Pflege müssen Sport-BHs regelmäßig ersetzt werden. Wie oft, das hängt von der Nutzungsintensität ab. Experten empfehlen jedoch, den Sport-BH so oft zu ersetzen wie deine Laufschuhe (alle 500 bis 800 km).

Das Brustgewebe hat keine Muskeln – wenn es einmal ausgeleiert ist, bildet es sich nicht zurück. Ein guter Sport-BH schützt dich. Es lohnt sich, in dieses wesentliche Teil deiner Triathlon-Ausrüstung etwas Zeit zu investieren. 

Hier kannst du die von uns empfohlenen Sport-BH’s kaufen: Trigirl Online Shop

One Response to Triathlon: Sport-BH oder Bustier

  1. Pingback: Sport-BH für den Triathlon | Anita Active Air Control im Test