Top 10 – Triathlon-Ausrüstung für Einsteiger

Welche Triathlon-Ausrüstung brauche ich wirklich als Einsteiger?

Triathlon kann ganz schön ins Geld gehen. Schau in eine beliebige Triathlon-Zeitschrift und du kannst schnell den Eindruck bekommen, ohne ein 3.000 Euro-Rad, einen Neoprenanzug für 400 Euro und eine ganze Menge anderer teurer Ausrüstungsteile könntest du unmöglich bei einem Triathlon mitmachen.

Die beruhigende Wahrheit: Du kannst durchaus bei Triathlons starten, ohne dafür ein Vermögen auszugeben. Hier ist unsere Top-Ten-Liste mit der Triathlon-Ausrüstung, die du als Einsteiger wirklich brauchst.

1. Triathlonanzug

Triathlon-Ausrüstung Triathlon EinteilerDamit du dich beim Triathlon das ganze Rennen über wohl fühlst, ist eins der wichtigsten Teile deiner Triathlon-Ausrüstung ein guter Triathlonanzug.

Triathlonkleidung ist aus einem speziellen Stoff gemacht, der schnell trocknet. Das verringert die Gefahr, dass du dich wund scheuerst oder auskühlst. Triathlon-Shorts haben ein eingenähtes Sitzpolster, das dich auf dem Fahrrad schützt, aber beim Laufen nicht aufträgt.

Ob Einteiler oder Zweiteiler ist Geschmackssache – die Hauptsache ist ein gut sitzender Triathlonanzug (… wir sind hier schließlich bei Trigirl)!

2. Gut sitzende Schwimmbrille

Eine Schwimmbrille ist bestimmt nicht das teuerste Teil deiner Ausrüstung, aber mit Sicherheit ein wichtiges. Mit einer Schwimmbrille, die leckt und voll Wasser läuft, kann der schönste Schwimmstart schnell zum Albtraum werden.

Wenn möglich, probiere die Schwimmbrille vor dem Kauf im Laden an. Richtig sitzt sie, wenn sie auch ohne das Gummiband an Ort und Stelle im Gesicht bleibt. Achte auch darauf, dass dich Kleinigkeiten nicht stören, z.B. wenn deine Wimpern an die Linse stoßen oder die Nasenpartie unbequem ist.

3. Neoprenanzug

Top 10 Triathlon-Ausrüstung: NeoprenanzugWenn du in Deutschland, Österreich oder der Schweiz im offenen Gewässer schwimmst, ist meistens ein Neoprenanzug sehr zu empfehlen. Je nach Wassertemperatur kann es auch sein, dass der Veranstalter einen Neoprenanzug vorschreibt.

Es gibt spezialisierte Sportfachgeschäfte, wo du Neoprenanzüge für eine Woche oder länger ausleihen kannst. Manche Triathlon-Vereine verleihen auch Neoprenanzüge an ihre Mitglieder.

Und schließlich findest du gelegentlich auch im Internet ein günstiges Einsteigermodell. Achte nur darauf, dass der Neoprenanzug für Triathlon geeignet ist – Modelle für Taucher oder Surfer sind das meist nicht.

4. Fahrrad

Bei manchen Triathlon-Wettkämpfen kannst du Fahrräder bestaunen, die fast so viel kosten wie ein Mittelklassewagen. Musst du nun also auf’s Auto verzichten, um dir vor deinem ersten Rennen ein geeignetes Fahrrad leisten zu können? Natürlich nicht.

Klar brauchst du ein Fahrrad. Aber es ist vollkommen in Ordnung, mit dem Mountain Bike oder dem Touring-Rad zu starten, das du bereits hast. Solange dein Fahrrad mehr als einen Gang hat und die Sicherheitskontrolle übersteht, ist es für den Triathlon zugelassen. (Dazu gehört auch, dass die Lenkerenden mit Stopfen verschlossen sind!)

Wenn du dann erstmal dem Triathlon verfallen bist, könnte es allerdings durchaus sein, dass du auf ein neues schickes Bike sparst!

5. Fahrradhelm 

Dass Fahren mit Helm sicherer ist, weisst du. Beim Triathlon musst du sogar einen tragen, denn die Deutsche Triathlon Union schreibt das Tragen eines Fahrradhelms während des Rennens vor.

Beim Helmkauf kannst du deinen gesunden Menschenverstand walten lassen: Der Helm sollte leicht sein und bequem sitzen. Aber solange er das Sicherheitssiegel hat (achte auf den entsprechenden Aufkleber), brauchst du hierfür wirklich nicht viel Geld auszugeben.

6. Ein gut sitzender Sport-BH, der Halt gibt und schnell trocknet

Top 10 Triathlon-Ausrüstung: Sport-BHFür Frauen mit kleineren Brüsten reicht beim Triathlon meist ein fest sitzendes Bustier aus schnell trocknendem Funktionsmaterial aus. Das wird schon beim Schwimmen unter dem Triathlonanzug getragen.

Frauen mit Brüsten in C-Körbchen und größer sollten einen richtigen Sport-BH tragen. Wir empfehlen den Air-Control Sport-BH von Anita. Er bietet festen Halt ohne Nähte an den Cups und ist aus einem schnell trocknenden, super-dünnen Netzmaterial gemacht.

7. Gute Laufschuhe

“Gute Laufschuhe” muss nicht unbedingt “teure Laufschuhe” heissen. Hier lohnt sich wirklich die Beratung in einem spezialisierten Laufgeschäft. In einem guten Fachgeschäft wird man deine Füße und die Fußstellung analysieren und beobachten, wie du in den neuen Schuhen läufst, um sicherzugehen, dass du das richtige Schuhmodell für deinen Laufstil bekommst.

Wenn es sehr teuer wird, kannst du ruhig nachfragen, ob es nicht ein ähnliches Modell zu einem geringeren Preis gibt. Häufig bieten die Hersteller ein preisgünstigeres Modell mit ähnlicher Ausstattung an.

Aber bitte mach keine Kompromisse! Was du an den Füßen trägst, muss komfortabel sein. Gute Schuhe helfen dir, Verletzungen zu vermeiden, und länger und besser zu laufen.

8. Trainingsplan

Du brauchst einen Plan, sonst ist es kein Training, sondern nur “Sport machen”. Zum Glück gibt es viele Trainingspläne kostenlos oder für wenig Geld. Mit unserem Wegweiser Wie finde ich einen Trainingsplan findest du bestimmt den richtigen Trainingsplan für dich. 

9. Startnummernband

Top 10 Triathlon-Ausrüstung: StartnummernbandDieses kleine Teil ist für den Wettkampftag enorm wichtig! Ein Startnummernband ist einfach ein elastischer Gürtel mit Clips, an denen du deine Startnummer befestigen kannst. Damit kannst du deine Startnummer vom Rücken (beim Radfahren) nach vorne drehen, ohne mit Sicherheitsnadeln fummeln zu müssen.

Das Startnummernband von Trigirl hat zudem eine superflache Schnalle, so dass du es sogar schon unter dem Neoprenanzug tragen kannst. 

10. Anmeldung zum Rennen

Das wichtigste, was du für einen Triathlon brauchst, ist die Anmeldung zum Wettkampf! Auch Anmeldegebühren können ganz schön ins Geld gehen. Es lohnt sich durchaus zu vergleichen.

Kleinere lokale Wettkämpfe kosten oft weniger und bieten eine entspannte, freundliche Atmosphäre, was für Einsteiger natürlich besonders willkommen ist. Zur Orientierung schau doch mal in unserer Liste mit den Besten Triathlons für Frauen. Bestimmt ist auch einer für dich dabei!

Natürlich gibt es noch einen Haufen anderer Dinge, die beim Triathlon nützlich sein können, aber viele davon sind optional. Fang mit den hier aufgeführten zehn wichtigsten Dingen an. Sobald du weisst, dass dir Triathlon gefällt (wir wissen, das wird es!), kannst du nach und nach deine Triathlon-Ausrüstung ausbauen und die optionalen Extras anschaffen.

Eine Sache allerdings haben wir hier noch nicht erwähnt, die jedes Rennen verschönern wird. Sie kostet noch nicht mal etwas:

Dein Lachen, natürlich!

Wir sehen uns im Ziel!