Fahrradpflege für Triathletinnen


Was du über Fahrradpflege wissen solltest

Ah, das neue Rennrad! Es ist wunderbar! Windschnittig, leicht, smart, und es bringt dich schneller ans Ziel als das alte Citybike es je konnte.

Warum aber sind so viele Triathletinnen eingeschüchtert, wenn’s um die Technik geht?

Fahrradpflege für TriathletinnenWenn du es ernst meinst mit dem Triathlon, solltest du dein Fahrrad in- und auswendig kennen. Nicht nur, damit du weisst, wann es perfekt rund läuft. Sondern auch, damit du dir bei Pannen helfen kannst. Denn im Wettkampf ist Hilfe von außen leider verboten.

Hier sind ein paar einfache Tipps, worauf du achten kannst:

1. Reifenwechsel beherrschen

Richtig, ein Loch im Reifen nervt. Aber wenn du mehr Zeit auf zwei Rädern verbringst, wird es nicht ausbleiben, dass du irgendwann mal einen Platten hast. Das passiert im Training meistens dann, wenn du weitab jeglicher Zivilisation bist. Da kannst du noch kilometerweit zur nächsten Tankstelle stapfen. Im Wettkampf hilft alles nichts: Wäre doch blöd, dir dein Finish von ein paar Glasscherben vermasseln zu lassen.

Einen Platten zu reparieren ist gar nicht so schwer, aber es braucht etwas Übung, damit die Fingernägel dran bleiben. Und vor allem natürlich, damit es schnell geht. In unter zwei Minuten kannst du das schaffen, behauptet dieser Artikel. Üben kannst du bequem zuhause in der Garage, dann bist du im Wettkampf routiniert. Die Jungs von der RoadBIKE Werkstatt zeigen dir hier in einem schönen Film, wie es geht.

2. CO² Kartuschen-Pumpe bedienen lernen

Du kannst natürlich eine Handpumpe mitnehmen und kräftig pumpen, wenn dein Rad einen Platten hat. Das ist tolles Training für die Oberarme und meistens ziemlich Schweiss treibend.

Im Wettkampf viel schneller geht es mit einer CO² Pumpe. Diese Kartuschen-Pumpen enthalten komprimiertes CO², das einen Reifen in Nullkommanix aufpumpt. Sie kosten nicht die Welt, zwischen 10 und 20 EUR, und sie machen das Leben deutlich leichter. Natürlich haben viele Triathleten für alle Fälle zusätzlich noch die Handpumpe dabei!

Klar, ein Muss ist das nicht. Mit etwas Übung kommst du auch mit der Handpumpe zurecht. Wenn es es dir um wertvolle Zeit geht, dann macht eine CO² Kartuschen-Pumpe auf jeden Fall das Leben leichter. Und so bedienst du die CO² Pumpe

3. Gekonnt mit dem Fahrradladen kommunizieren

Fahrradpflege für TriathletinnenDas muss nicht immer der Fall sein, aber manche Frauen empfinden Fahrradläden als einschüchternd.

Hier gilt wie überall: Wissen ist Macht! Wenn du in den Laden kommst und die hilflose Mädchen-Nummer abziehst, dann kann es dir gut passieren, dass der Techie hinterm Tresen dich nicht ganz für voll nimmt und entsprechend behandelt. Bzw. du nicht den besten Service bekommst, den dein Rad verdient. Mach dich schlau und lerne ein paar Fachbegriffe zu deinen Rennrad-Teilen. Hier ist ein ganzes Lexikon mit Fahrrad-Fachsprache.

Das Gute daran: Du fühlst dich sicherer und du bekommst viel schneller was du möchtest.

4. Den Weg zum Fahrradladen sparen

Jetzt wo du weisst, wie du richtig mit deinem Fahrradladen kommunizierst, wäre es nicht toll, wenn du da gar nicht hin musst? Die meisten Reparaturen lassen sich vermeiden, wenn du regelmäßig dein Fahrrad reinigst und pflegst. In diesem Artikel bei triathlon-tipps.de findest du eine schöne ausführliche Anleitung für die regelmäßige Fahrradpflege.