Kleiner Wegweiser für Triathlon-Anfänger

Der erste Triathlon: Was muss ich beachten?

Trigirl Triathlon Wegweiser für Anfänger

OK, der Entschluss ist gefasst: Du willst also Deinen ersten Triathlon wagen. Und jetzt kommen die Fragen: Was muss ich wissen als Triathlon-Anfänger? Wo melde ich mich an? Wie viel muss ich trainieren, und vor allem: Schaffe ich es überhaupt?

Die gute Nachricht: Du musst kein Super-Athlet sein, um einen Triathlon zu bestreiten. Und Du bist nicht allein: Fast alle Triathlon-Einsteiger stellen sich die gleichen Fragen. Und ja, Du schaffst das!

Hier sind unsere Tipps für Deinen ersten Triathlon:

Was ist die beste Distanz für Triathlon-Anfänger?

Ein Triathlon-Wettkampf besteht aus Schwimmen, Radfahren, Laufen. Die meisten Leute kennen Triathlon von den berühmten Ironman-Wettkämpfen mit 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und obendrauf einem Marathon mit 42 km Laufen – alles hintereinander!

Aber keine Panik. Es gibt haufenweise Wettbewerbe mit kürzeren Strecken. Die Olympische Distanz z.B. besteht aus 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen. Klingt schon machbarer, oder? Und zum Probieren und für Anfänger und Hobbysportler gibt es eine Reihe von Volks- oder Sprintdistanzen mit Strecken um die 0,5 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen, kurzum: Es gibt für jeden die richtige Triathlon-Distanz!

Die meisten Triathlon-Anfänger starten mit einer Sprintdistanz, manchmal auch Volkstriathlon genannt. Eine gute Möglichkeit, den Sport auszuprobieren und ein tolles Erfolgserlebnis zu haben. Der erste Triathlon sollte eine Herausforderung sein, aber eben auch machbar – es gibt nichts Besseres für die Motivation, als freudestrahlend durch’s Ziel zu kommen! Wenn Du den ersten Triathlon geschafft hast, kannst Du überlegen, ob Du weitere Strecken in Angriff nehmen oder schneller werden willst.

Wie finde ich einen Triathlon?

Triathlons gibt es in den Sommermonaten in fast jedem Ort. Auf der Seite der Deutschen Triathlon-Union finden sich alle offiziellen Triathlons. Allerdings sind hier nicht alle Volkstriathlons und Sprintdistanzen verzeichnet.

Bei triathlontermine.net und bei triathlon.de kannst Du direkt nach Sprintdistanzen suchen. Bei tri-mag.de findest Du Termine auch nach Serien und Meisterschaften sortiert. Zu viel Auswahl? Dann schau doch mal auf unsere Liste Die besten Triathlons für Frauen – hier ist bestimmt auch der Richtige für Dich dabei!

Alternativ kannst Du auch einem Triathlon-Club beitreten, und dann dort mitmachen, wo Deine Vereinskolleginnen starten. Die meisten Triathlon-Clubs bieten mehrere Trainingstermine pro Woche. Eine tolle Möglichkeit, motiviert zu bleiben und Dich sportlich zu entwickeln. Und ob Du’s glaubst oder nicht: Die meisten Triathleten trainieren nicht nur hart, sondern sind eine ziemlich lustige Truppe.

Wie ist das mit dem Training als Triathlon-Anfänger?

Ein Triathlon-Club oder eine kleine Gruppe mit Personal Coach ist natürlich super, um gemeinsam fit zu werden und Trainingsprinzipien kennen zu lernen.

Wenn Du es allein versuchen willst, gibt es eine Reihe von Trainingsplänen und Büchern, die Dir weiterhelfen können. Unter Wie finde ich einen Triathlon-Trainingsplan? haben wir einige Tipps dazu für Dich zusammen gefasst.

Triathlon ist etwas mehr als Schwimmen, Radfahren, Laufen

Wegweiser für Triathlon Anfänger - Schwimmen

Ein Thema, das viele Trainingspläne leider aussparen, ist das gezielte Training der Wechsel: Vom Schwimmen zum Rad, vom Rad zum Laufen. Tatsächlich sind das ziemlich kritische Momente, in denen Du eine Menge Zeit verlieren kannst. In all der Hektik vergisst man auch gern etwas.

Und ich kann Dir gar nicht sagen, wie peinlich es ist, sich mit dem Radhelm auf dem Kopf auf der Laufstrecke wieder zu finden. Oder wie nervig, wenn auf dem Rad der Magen anfängt zu knurren und Du feststellst, dass die Verpflegung noch in der Wechselzone liegt. Alles schon vorgekommen!

Unsere Empfehlung: Auch die Wechsel üben! Ein guter Start, um nichts zu vergessen, ist unsere Triathlon-Checkliste.

Und was für Ausrüstung brauche ich als Triathlon-Anfänger?

Seien wir ehrlich: Triathlon kann ganz schön teuer werden. Das eine sind die Startgebühren und Anreisekosten, aber man braucht auch eine ganze Menge an Ausrüstung.

Wenn Dir nicht gerade das Geld in der Tasche brennt, empfehlen wir, Dich nach und nach auszurüsten. Es gibt ein paar Basics, die Du auf jeden Fall brauchst (Schwimmbrille, Rad und Helm, Laufschuhe), aber Du musst nicht gleich über Bord gehen mit den Kosten.

Unsere Empfehlung: Melde Dich für einen Wettbewerb an, wo Triathlon-Anfänger willkommen sind, geh mit der Minimal-Ausstattung an den Start und belohne Dich dann mit etwas Neuem, z.B. einem Triathlon-Top oder Zweiteiler (wir empfehlen natürlich die von Trigirl!), einem Neoprenanzug oder guten Radschuhen. Eine ausführlichere Beschreibung zur Ausrüstung findest Du unter: Triathlon-Anzug & Co. 

Die goldene Regel für jeden Triathlon Wettkampf

Und noch ein Tipp, den wir aus leidiger Erfahrung gern weitergeben: Nichts Neues am Wettkampftag! Das heisst, Du solltest alles, wirklich ALLES vorher ausprobieren. Was Du anziehst, was Du isst und trinkst und was Du sonst so mitnimmst.

Nichts ist blöder im Wettkampf als Socken oder neue Schuhe, die Blasen machen. Oder Sportriegel, von denen Dir übel wird. Oder festzustellen, dass die schicke neue Schwimmbrille leider undicht ist…

Also: Beim Triathlon ist gute Planung und Ausprobieren wirklich die halbe Miete!

Der große Tag

Wegweiser für Triathlon Anfänger

Ok, Du hast gut trainiert, Dein Equipment ausprobiert und gepackt, jetzt geht es langsam los.

Bevor Du an den Start gehst, solltest Du Dich unbedingt mit der Strecke vertraut machen. Es ist viel leichter, in die richtige Richtung zu schwimmen wenn Du weisst, wohin die Reise geht. Steigungen auf der Rad- oder Laufstrecke treffen Dich nicht so hart, wenn Du sie erwartest und darauf trainiert hast. Das richtige Tempo zu finden ist viel leichter, wenn Du weisst, wie viel Strecke noch vor Dir liegt.

Die meisten Veranstaltungs-Webseiten liefern einen ziemlich guten Überblick mit Beschreibungen, Übersichtskarten und Anleitungen. Manchmal gibt es vorher auch eine Wettkampfbesprechung, wo Du noch Fragen klären kannst.

Schwimmen

Der Schwimmstart ist für viele der beängstigendste Moment beim Triathlon. Vielleicht hast Du auch schon von Rempeleien beim Massenstart gehört.

Das Wichtigste: ruhig bleiben und auf den Atem konzentrieren. Wenn Du langsamer bist, vermeide es, in der ersten Reihe oder in der Mitte der Gruppe zu schwimmen. Halte Dich an den Rand und konzentriere Dich auf Deine Schwimmzüge und den Atem. Es ist sehr verlockend, am Anfang gleich los zu sprinten, aber denk dran: Du hast noch eine ganze Strecke vor Dir!

Radfahren

Nach einem gut geübten Wechsel bist Du auf dem Rad unterwegs. Und jetzt? Trink einen Schluck und orientiere Dich erstmal. Manchmal fühlt es sich etwas komisch an, nach dem Schwimmen loszutreten. Fang mit einem leichten Gang an und versuche, einen gleichmäßigen, runden Tritt zu finden.

Denk dran: Beim Triathlon geht es um die Kombination aus drei Sportarten. Schnell fahren ist zwar toll, aber lass noch etwas Kraft für’s Laufen übrig!

Laufen

Jetzt kommt langsam der Moment, auf den Du trainiert hast! Helm und Radschuhe hast Du hinter Dir gelassen, die Laufschuhe angezogen und bist auf der Strecke. Je nach Distanz musst Du Dich hier vielleicht auch noch etwas bremsen.

Hier zahlt sich jetzt das Kombitraining aus, bei dem Du erst Radfahren dann Laufen geübt hast. Dass sich Deine Beine und Füße am Anfang etwas komisch anfühlen, kennst Du schon. Aber Du weisst auch, dass Du bald in Deinen Tritt findest.

Jetzt heisst es nur noch: Geniess Dein Rennen, setz einen Fuß vor den anderen und sieh Dich über die Ziellinie laufen! Wenn alles zwickt und zwackt, ist es auch kein Beinbruch, ein paar Schritte zu gehen und dann wieder weiter zu laufen. Du bist schon so weit gekommen, Du schaffst das!

Wenn Du dann im Ziel angekommen bist, iss etwas, trink etwas und zieh Dir etwas Warmes an. Und dann kannst Du vom nächsten Ziel träumen und wie schnell Du dort ankommen wirst!

Wir sehen uns im Ziel! Viel Spaß!