Category

Irene’s Blog

Category

Wer Triathlon macht, muss eine ganze Menge jonglieren. Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren, Athletiktraining und und und. Das alles unter einen Hut zu bringen ist schon schwer genug. Wozu auch noch ein Trainingstagebuch?

Gründe gibt’s eine ganze Menge. Hier sind meine ganz persönlichen Favoriten: Das Trainingstagebuch spornt an, hilft über Durststrecken hinweg und macht stolz.

Online Trainingsplan TriathlonMit den Trainingsplänen ist das so eine Sache. Einen Online Trainingsplan zu finden ist einfach. Motiviert geht’s los, und dann kommt das Leben dazwischen: Erkältung, Jobstress, Kinderkram, oder einfach zu ambitioniert losgelegt, und schwupps sind ein paar Wochen vergangen und die Einheiten im Trainingsplan sind kaum noch aufzuholen.

So jedenfalls meine leidige Erfahrung der letzten Jahre.

Dieses Jahr soll das anders werden: Ich teste den Online-Service von mygoal.de

Triathlon 2016 mit TrigirlWillkommen im neuen Jahr!

Weisst du schon, wo du 2016 im Triathlon starten willst?

Die ruhige Zeit Anfang Januar ist eine gute Gelegenheit, das Sportjahr zu planen. Bei größeren Veranstaltungen ist die Anmeldung schon gestartet, bei den anderen stehen zumindest die Termine fest.

Hier sind unsere besten Tipps, wie du vorgehen kannst, um dein Triathlon-Jahr 2016 zu planen:

Ganz entspannt durch's Wasser ziehen (c) MediterraSwimming
Ganz entspannt durch’s Wasser ziehen (c) MediterraSwimming

“Das will ich auch können” habe ich gedacht, als ich vor ein paar Jahren das erste Mal auf Youtube über Total Immersion gestolpert bin. Da glitten Menschen elegant und scheinbar mühelos durch’s Wasser, harmonisch, rhythmisch und friedlich. Mit dem kraftraubenden Abkämpfen, das ich aus dem Schwimmbad kannte, hatte das hier gar nichts zu tun.

Vier Frauen, ein Ziel: Der erste Triathlon. Das gibt’s jetzt im Kino! Der Dokumentarfilm “Wechselzeiten” begleitet Teilnehmerinnen des Hamburger “Rookie-Camps” bei der Vorbereitung für die erste Sprint- oder Olympische Distanz.

Die Motivation der vier ist so unterschiedlich wie wir Triathletinnen. Eine will ihre Angst vor dem Wasser überwinden, die andere Zeit für sich finden, die nächste will sich und der Welt beweisen, dass sie mit über fünfzig längst nicht zu alt ist.